Hürth / Kuala Lumpur | 26.11.2021

Chemielogistiker ALFRED TALKE expandiert nach Südostasien

Im Frühjahr 2022 wird TALKE mit dem Bau eines Gefahrgutlagers in Port Klang beginnen, das die erste Bauphase eines größeren Chemielogistikzentrums darstellt. Das Grundstück befindet sich innerhalb des Westports-Terminals in der zollfreien Zone.

ALFRED TALKE, globaler Supply-Chain-Partner der chemischen und petrochemischen Industrie, expandiert nach Südostasien. Im Frühjahr 2022 wird das Unternehmen im Hafen von Port Klang, Malaysia, mit dem Bau eines 17.500 Quadratmeter großen Gefahrstofflagers beginnen. Im zweiten Projektabschnitt folgt der Bau eines weiteren Lagers ähnlicher Größe für ungefährliche Chemikalien. Hierfür hat TALKE eine Fläche von 14,7 Hektar gepachtet. Das Grundstück befindet sich innerhalb des Westports-Terminals in der zollfreien Zone eines der verkehrsreichsten Häfen der Region, mit bestem Zugang zum Meer und direktem Anschluss an das Straßen- und Schienennetz.

In seiner 75-jährigen Geschichte hat TALKE eine besondere Expertise im Umgang mit Gefahrgut und Chemikalien aufgebaut. Mit dieser Erfahrung wird TALKE der wachsenden Nachfrage nach modernen und skalierbaren Logistikinfrastrukturen gerecht. Das geplante hochmoderne Gefahrgutlager ist einzigartig in Port Klang. Neben Gefahrgut wird TALKE künftig auch die Lagerung von Polymeren und anderen ungefährlichen Chemikalien anbieten, ergänzt durch Mehrwertdienste wie Umfüllung oder Verpackung.

Mit diesem Schritt schafft das Unternehmen seinen global agierenden Kunden eine neue Drehscheibe für Südostasien. Nach wie vor verzeichnet die Region enorme BIP-Wachstumsraten in der chemischen Industrie und erwartet einen steigenden Verbrauch von Polymeren und Chemikalien. Malaysia liegt im Herzen dieser Region, wo sich die interkontinentalen und innerasiatischen Seehandelswege treffen. In den letzten Jahrzehnten verzeichnete Malaysia einen enormen Anstieg des Containerverkehrs und ließ damit andere aufstrebende Märkte in der Region hinter sich. Port Klang ist der wichtigste Hafen des Landes und liegt an der Westküste der Halbinsel strategisch günstig an der Straße von Malakka – mit über 100.000 passierenden Schiffen jährlich eine der verkehrsreichsten Handelsrouten der Welt. Nach Singapur ist Port Klang der zweitgrößte Hafen in Südostasien und hat sich zu einer attraktiven Alternative entwickelt. Wesentliche Vorteile von Port Klang sind günstigere Preise und die Verfügbarkeit erschwinglicher Grundstücke. Gemessen am Containerumschlag liegt der Hafen weltweit auf Platz zwölf.

Im Zuge der Expansion beabsichtigt TALKE, sich gemeinsam mit Westports aktiv in die Gestaltung von Port Klang und der Region einzubringen. "Westports Port Klang hat ein großes Potenzial für die Entwicklung von integrierten Anlagen für Polymere und Chemikalien. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Region und unsere Anlagen in den kommenden Jahren für unsere bestehenden und neuen Kunden von großer strategischer Bedeutung sein werden", sagt Alex Herreboudt, Director Middle East and Asia bei TALKE. "Wir wollen den gesamten Standort weiterentwickeln und werden umfangreiche Investitionen tätigen. Wir sind in der Lage, uns flexibel an veränderte Markt- und Kundenanforderungen anzupassen und können Dienstleistungen anbieten, die in Port Klang noch nicht ausreichend vorhanden sind."

Bereits in der Vergangenheit war TALKE in anderen Regionen Vorreiter für die Entwicklung erfolgreicher Chemielogistikzentren. Dies beweist das Unternehmen zum Beispiel in Dubai, wo es heute eines der modernsten Lager für chemische Stoffe betreibt. Der Geschäftserfolg basiert auf den bestehenden Beziehungen zu großen und mittelständischen Unternehmen, die chemische Produkte herstellen und vertreiben.

TALKE_Warehouse
Format: Jpg
Dateigröße: 4 MB
Datum: 24.08.2021

Über die TALKE Gruppe

Die TALKE Gruppe und die dazugehörigen Joint-Ventures zählt mit mehr als 4.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Europa, dem Nahen Osten, Indien, China und den USA zu den führenden Supply Chain-Partnern der chemischen und petrochemischen Industrie. Kernkompetenzen des 1947 gegründeten Unternehmens sind der Transport, die Lagerung und der Umschlag gefährlicher und harmloser Stoffe aller Aggregatzustände sowie spezifische Beratung, Design, Bau und Implementierung logistischer Strukturen, Gebäude, Prozesse und Anlagen. www.talke.com

Medienkontakt:

Björn Zimmer Senior Specialist Corporate Communications & Marketing

E-Mail: presse@talke.com T.: +49(2233) 599-445 | M.: +49(152) 53037247