Hürth//Kerpen/Köln-Rodenkirchen | 04.12.2015

Gemeinsames Engagement für die Kölner Tafel

Auf 800 Quadratmetern lagert die Kölner Tafel in Rodenkirchen haltbare Lebensmit-tel. Auch Obst und Gemüse werden hier sortiert, bevor sie an 150 Einrichtungen im Kölner Stadtgebiet verteilt werden, die sich um Bedürftige kümmern. Platz allein reicht jedoch nicht aus. Dies weiß auch Armin Talke, Mitinhaber des Chemielo-gistikunternehmens TALKE und Mitglied der „Kölner Tafel Runde“. Hier engagiert er sich zusammen mit Hans Waltner und zahlreichen weiteren Kölner Unternehmern für die örtlichen Tafeln.

Als es um den neuen Standort in Rodenkirchen und das angeschlossene Lager ging, brachte Armin Talke deshalb seine Erfahrung als Logistiker mit ein. So wurde das Lager von dem Familienunternehmen mit einem dreigeschossigen Lagerregal aus-gestattet. Zudem holte er die Pelzer GmbH aus Kerpen hinzu. Der Lager- und För-dertechnikspezialist arbeitet seit vielen Jahren eng mit TALKE zusammen, vertreibt Linde-Gabelstapler und hat in der Vergangenheit bereits mehrfach soziale Einrich-tungen mit Hubwagen oder Gabelstaplern unterstützt – zuletzt das Deutsche Rote Kreuz in Bergheim. Jens Schmale, Vertriebsleiter bei Pelzer, sagte die Unterstüt-zung durch das Unternehmen prompt und unbürokratisch zu: „Ich freue mich, dass wir die Kölner Tafel mit einem top Stapler unterstützen können. Der Stapler ist gut gepflegt und wird die Mitarbeiter vor Ort bestimmt noch einige Jahre begleiten.“

Vollständige Pressemeldung im PDF-Format
Vollständige Pressemeldung im RTF-Format

Bild: Mehr Effizienz und Zuverlässigkeit im Lager: Karin Fürhaupter, Vorstandsvorsitzende der Kölner Tafel und Enrico Pilot aus dem Tafel-Team in Rodenkirchen freuen sich über gespendeten Stapler und Regale. Jpg, 2 MB