LIGHT-Stiftung

Kinder und Jugendliche sind nahezu ausnahmslos die ersten, die unter sozialer Ungerechtigkeit leiden. Mit „LIGHT – live in greater hope for tomorrow“ möchten wir dazu beitragen, die Lebensbedingungen junger Menschen zu verbessern und ihnen eine Perspektive für eine bessere Zukunft zu geben.

Dabei wissen wir: Einmal-Aktionen sind engagiert, helfen aber selten nachhaltig. Deshalb haben wir im Jahr 2005 die für das Engagement vorgesehenen Mittel sowie alle gemeinnützigen Aktivitäten der Firmengruppe in einer eigenen Stiftung gebündelt. So können wir jungen Menschen fokussiert, effektiv und nachhaltig helfen.

Unterstützt werden Projekte, die insbesondere Kindern und Jugendlichen in Osteuropa und Deutschland zu Gute kommen. Beispiel Kinderzentrum Maria: Im September 2007 eröffnete die Caritas das Kinderzentrum Maria in Wolgograd. Seitdem unterstützt LIGHT das Zentrum durch kontinuierliche finanzielle Zuwendungen. Vor allem Sozialwaisen, die aus sehr ärmlichen und gewalttätigen Familien kommen, finden hier Hilfe und erhalten nach der Schule eine warme Mahlzeit. Ausgebildete Pädagogen unterstützen sie bei den Hausaufgaben und bieten unterschiedliche Freizeitaktivitäten an. So sollen die Fähigkeiten und Talente der Kinder gefördert, die Kommunikation gestärkt und Perspektiven aufgezeigt werden. Gemeinsame Unternehmungen, Freundschaften, viele positive Eindrücke und Menschen geben Hoffnung und weisen einen Weg aus dem tristen Alltag.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Elternarbeit, die durch Unterstützung und Einbeziehung stattfindet. Viele der Kinder leben in Ein-Zimmer-Wohnungen in größeren kommunalen Häuserkomplexen, in denen bis zu zwölf Wohneinheiten auf lang gezogenen Flur zusammen leben und sich Küche und sanitäre Anlagen miteinander teilen. Im Zentrum erleben sie eine andere offene, freundliche und natürlich auch an Umgangsformen orientierte Umgebung, wo ihnen Aufmerksamkeit und Hilfe zukommt.

Ein weiteres Beispiel ist Cura hominum e. V. in Bernau bei Berlin: Der Verein führt regelmäßig Hilfstransporte in die Ukraine durch, für die Sachspenden gesammelt und nach Empfänger – beispielsweise sind dies Krankenhäuser, Kinderheime, Schulen, Kirchen, Bedürftige und Kindergärten – für die Transporte zusammengestellt werden.

LIGHT unterstützt Cura hominum e. V. seit 2005 durch die Einrichtung einer Sammelstelle für Sachspenden, die in die Ukraine weitergeleitet werden. Die vor allem durch die Mitarbeiter der TALKE-Gruppe zusammengetragenen Spenden gehen zunächst direkt nach Bernau.

Auch in Deutschland brauchen Kinder und Jugendliche Unterstützung. Seit 2011 spenden wir für das Projekt „Mittagstisch“ im Hürther Jugendzentrum „JuZE“. Dort erhalten 22 Schüler der Dr. Kürten-Schule in Hürth von montags bis donnerstags eine warme Stärkung nach dem langen Schultag sowie Hilfe bei den Hausaufgaben. Initiiert wurde das Projekt vom Kinderschutzbund Hürth. Gekocht wird mit frischen Zutaten direkt vor Ort. Die Lebensmittel werden aus Stiftungs-Geldern finanziert.

Wenn Sie spenden möchten:

LIGHT TALKE THV Stiftung
Deutsche Bank Köln BLZ 370 700 60
Konto 1340934

SWIFT DEUTDEDK
IBAN DE20 3707 0060 0134 0934 00

Eine Zuwendungsbestätigung wird Ihnen auf Anfrage zugesendet.