Unser Beitrag zur Eindämmung von SARS-CoV-2

Sehr geehrte Geschäftspartner,

inzwischen sind in allen Bundesländern Infektionsfälle mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2 oder auch Covid-19) bestätigt worden. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat wegen der weltweiten Verbreitung den internationalen Gesundheitsnotstand erklärt. Eine selten dagewesene, außerordentliche Situation, in der alle Menschen gefragt sind, einen Beitrag zur Eindämmung dieser Grippeepidemie zu leisten.

Auch wir unterstützen dieses Unterfangen mit zahlreichen Maßnahmen – die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen und Geschäftspartner*innen hat selbstverständlich auch in dieser Situation oberste Priorität. Zugleich wissen wir um unsere Verantwortung für das Funktionieren der Supply Chain unserer Kunden. Im Zuge dessen haben wir vorbeugende organisatorische und verhaltensbasierte Maßnahmen ergriffen, die im Inneren sowie nach außen helfen sollen, eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern.

Dies sind aktuell folgende Maßnahmen:

  • Information an alle Mitarbeiter*innen inkl. der Fahrer*innen und Dienstleistungspartner zum Coronavirus basierend auf Empfehlungen von offiziellen Gesundheitsstellen und Betriebsärzten
  • Hinweis auf Hygienemaßnahmen
  • Vermeidung von größeren vermeidbaren Versammlungen, möglichst Ausweichen auf Telefon- und Videokonferenzen
  • Handlungsanweisungen für unsere Führungskräfte zum Umgang mit Verdachtsfällen
  • Beachtung kundespezifischer Präventionsmaßnahmen, soweit realistisch umsetzbar, z.B. Beantwortung von Fragen
  • Bedarfsgerechte Ausstattung mit zusätzlicher PSA in Abhängigkeit von Risikobetrachtungen
  • Keine Reisen in definierte Risikogebiete

Für das Managen und Monitoren unserer Vorsorgemaßnahmen haben wir ein Kernteam eingesetzt, das die Entwicklungen tagesaktuell und im engen Austausch mit unserer Betriebsärztin verfolgt, mögliche Auswirkungen regelmäßig neu einschätzt und unsere Vorsorgemaßnahmen bei Bedarf an die jeweils aktuelle Lage anpasst. In Vorbereitung auf eine pandemische Ausbreitung eines Virus haben wir die hierfür erforderlichen Maßnahmen, Prozesse, Verantwortungsbereiche und Zuständigkeiten definiert.

Wir arbeiten nach Kräften daran, zur Eindämmung von Covid-19 beizutragen. Zugleich arbeiten wir nach Kräften daran, eventuelle Auswirkungen auf Ihre Logistikabläufe abzufedern. Als Teil der weitverzweigten globalen Supply Chain der Chemieindustrie liegt es allerdings nicht allein in unserer Hand.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr TALKE Board of Directors


Wir schaffen mehr Platz für ADR-Container!

Infos und Kontakt unter terminal.huerth@remove-this.talke.com.


Ihr Einstieg bei uns über WhatsApp

Sie interessieren sich für die Arbeit, Ausbildung oder einen Quereinstieg bei uns? Ihre Fragen beantworten wir gerne auch per WhatsApp (Details zum Datenschutz finden Sie hier). Schreiben Sie uns am besten gleich auch was und wo Sie suchen.

CHAT STARTEN


NEWS

Hürth | 03.03.2020

TALKE eröffnet neues Lager in Hürth bei Köln

Der Chemielogistiker TALKE hat zusätzliche Lagerkapazitäten für Paletten mit Stoffen der Lagerklassen 11 bis 13 geschaffen. Mit der Inbetriebnahme einer neuen Halle mit drei Abschnitten an seinem Hauptsitz in Hürth bei Köln stehen nun rund 9.200 weitere Lagerplätze zur Verfügung.

Weiterlesen

Hürth | 12.02.2020

Praxistag für auszubildende Berufskraftfahrer bei TALKE

Auf dem Gelände des Chemielogistikers TALKE konnten am Dienstag dieser Woche insgesamt 47 angehende Berufskraftfahrer*innen ihr Wissen über Fahrzeugtechnik überprüfen und erweitern. Der Praxistag wurde von den Auszubildenden des Kölner Nicolaus-August-Otto-Berufskollegs selbst ausgearbeitet und ist Teil der Vorbereitungen für die bevorstehende Zwischenprüfung.

Weiterlesen

Hürth | 05.08.2019

24 Auszubildende starten bei TALKE

Auch in diesem Jahr begrüßte TALKE an seinen Standorten in Hürth, Leverkusen, Düsseldorf, Ludwigshafen, Stade und Schwarzheide neue Auszubildende. Insgesamt 24 junge Frauen und Männer starten ihren beruflichen Werdegang bei dem Chemielogistiker, der mit Aktivitäten auf drei Kontinenten auch internationale Karriereperspektiven bietet.

Weiterlesen